Datenschutz

Datenschutzerklärung
Stand 25.05.2018

Der Verein Wärmer Bremen, Lesbisch-Schwuler Sportverein e.V. (Wärmer Bremen) freut sich über deinen Besuch auf unserer Webseite und dein Interesse an uns. Der Schutz deiner personenbezogenen Daten bei der Verarbeitung während des gesamten Geschäftsprozesses ist für uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass du dich nicht nur bei uns im Verein, sondern auch beim Besuch unserer Internetseiten damit wohl fühlst.

Im Folgenden erläutern wir gemäß Artt. 13, 14, 21 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), welche Informationen wir bei Wärmer Bremen während deines Besuches auf unseren Webseiten sowie im Verein erfassen und wie diese genutzt werden.

1.   Verantwortliche Stelle:

Für die Datenerhebung und Verarbeitung ist der Verein Wärmer Bremen, Lesbisch-Schwuler Sportverein e.V., c/o Rat & Tat Zentrum, Theodor-Körner-Str. 1, 28203 Bremen verantwortlich. Weitere Kontaktdaten erhältst du auch im Impressum.

2.   Nutzungsdaten über den Besuch unserer Webseiten

Sofern Du unsere Webseiten besuchst, wird auf unserem Webserver ein anonymer Datensatz gespeichert. Dieser Datensatz besteht aus:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • der Name der aufgerufenen Datei
  • das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
  • die übertragene Datenmenge
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
  • die anonymisierte IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen und die Gestaltung unserer Webseiten durch statistische Auswertungen zu verbessern und den Bedürfnissen der Webseitenbesucher anpassen zu können. Die Informationen werden ferner zur Abwehr unregelmäßiger Abfragen erfasst und ausgewertet, um unser Internetangebot zu schützen. Daten über die IP-Adresse Ihres Rechners (Kennzeichnung des PCs) werden in verkürzter, anonymisierter Form erfasst und ausgewertet. Personenbezogene Nutzerprofile werden damit nicht erstellt und unterliegen somit keinen Löschfristen der DSGVO.

3.   Datenverarbeitung zu Vereinszwecken

Wir erheben, verarbeiten und nutzen deine personenbezogenen Daten, die du uns im Rahmen der Vereinsanmeldung gegeben hast, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. unserer Satzung zum Zweck der Anbahnung, Durchführung und Abwicklung des Mitgliedschaftsverhältnisses, insbesondere zur Organisation der Vollversammlungen, für Mitgliederinformationen, zur Organisation von Kursen, zur Abwicklung des Vereinsbeitrages und für anonyme Mitgliederstatistiken, die wir an den Landessportbund senden müssen. Wir müssen Deine Daten aus handels- und steuerrechtlichen Gründen für maximal 10 Jahre aufbewahren. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden deine Daten gelöscht.

4.   Weitergabe deiner Daten

Deine Daten werden von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern für die oben genannten Zwecke verwaltet. Bankverbindungsdaten und Forderungsbeträge werden an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung weitergegeben. Im Falle eines Unfalls im Rahmen deiner Vereinstätigkeit werden Daten an die Versicherung zur ordnungsgemäßen Abwicklung übergeben. Rein anonyme Daten werden an den Landessportbund für Statistiken und Verbandsbeitragsbemessungen übergeben. Ferner können die Daten an Strafverfolgungsbehörden und Dritte weitergeleitet werden, sofern diese ein berechtigtes Interesse nachweisen. Name und Adresse werden im Falle eines Mahnverfahrens an eine Kanzlei bzw. an ein beauftragtes Inkassobüro zur Durchsetzung unserer Forderung übergeben.

Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

5.   Datenschutz-Rechte der betroffenen Person

Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung zur behördlichen Aufgabenerfüllung bzw. zum Schutz des öffentlichen Interesses) oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht der betroffenen Person das Recht zu, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.   Widerrufshinweise

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Dir das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Der Verein Wärmer Bremen verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten Deiner Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bitte richte Deinen Widerspruch möglichst an: Wärmer Bremen, Lesbisch-Schwuler Sportverein e.V., c/o Rat & Tat Zentrum, Theodor-Körner-Str. 1, 28203 Bremen

7.   Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts der betroffenen Person oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden. In der Freien Hansestadt Bremen ist die zuständige Aufsichtsbehörde die Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven. 

8.   Fragen zum Datenschutz?

Wenn du Fragen hinsichtlich der Verarbeitung deiner persönlichen Daten hast, kannst du dich an den Vorstand des Vereins Wärmer Bremen wenden, der im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden gerne zur Verfügung steht.